JOJO-EFFEKT VERMEIDEN:
SO GEHT´S!

Was für ein Alptraum: Du wolltest ein bisschen schlanker und straffer werden, hast gut trainiert, dir so manche Belohnung verkniffen und die Pfunde sind auch ordentlich gepurzelt.

Und wenig später? Ist alles und noch mehr wieder auf den Hüften.

Der Jojo-Effekt schlägt hart zu, wenn man nach einer Diät nicht höllisch aufpasst. Wir sagen dir, welche Fehler du während und nach einem erfolgreichen Zwischenspurt nicht machen solltest, um den Jojo-Effekt vermeiden zu können und dauerhaft viel Freude an deinem neuen Körper zu haben.

TRAINING: SO KANNST DU DEN JOJO-EFFEKT STOPPEN

Wer einen Gewichtsverlust alleine durch ein mühsam erhungertes Kaloriendefizit erreichen möchte, wird auf der Waage kurzfristig Erfolg haben – der Spiegel wird aber gnadenlos den Daumen senken.

Wer sich durch eine sportarme Diät hungert, tappt in die Skinny Fat-Falle. Stattdessen solltest du dafür sorgen, dass du deinen Kalorienumsatz durch gutes, intensives Training steigerst.

Das hat nur Vorteile. Zunächst sorgst du für ein spürbares Kaloriendefizit, indem du mehr Energie verbrauchst.

Dadurch werden Pfunde purzeln. Ein viel wichtigerer Effekt von Krafttraining mit schweren Gewichten während einer Diät ist aber, dass du nicht einfach Gewicht abwirfst, sondern eine schöne Muskulatur ausbildest.

Die sorgt für einen strafferen Körper und vor allem dafür, dass du auch in Ruhephasen weiter einen hohen Kalorienumsatz hast. Denn deine Muskeln sind die effektivsten Fatburner von allen.Ein hoher Kalorienumsatz ist eine wichtige Voraussetzung, mit der du den Jojo-Effekt vermeiden kannst.

SPARE IN DER DIÄT NIE AM EIWEISS

Eiweiß unterstützt den Aufbau deiner Muskulatur und gehört damit in jede richtig verstandene Diät, die nicht mit dem Jo-Jo-Hammer enden soll. Außerdem erhält es die vorhandene Muskulatur – und darauf kommt es am Ende der Diät an, wenn es dir nicht allein um Gewichtsverlust, sondern auch um einen schlanken, definierten Körper geht.

Die Diäten aus den einschlägigen „Lifestyle“-Magazinen sind beinahe alle schon vor dem Start zum Scheitern verurteilt. Denn Kohlsuppen-Diät und Co. haben einen entscheidenden Fehler: Sie setzen auf Hunger und Entbehrung anstelle einer sinnvolle Nährwertversorgung, eine Diät ohne Jojo-Effekt sieht anders aus!

Fehlt es an Eiweiß, bedient sich dein Körper in Zeiten des Energiemangels, und nichts anderes ist eine Diät mit Kaloriendefizit, an der Muskulatur und baut sie zur Energiegewinnung ab. Eine Katastrophe für dein Ziel! Setzt du jedoch auf Low Carb und eine gute Eiweißversorgung (etwa 1,5 g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht) erreichst du ein Kaloriendefizit und vermeidest nicht nur den Verlust von wertvoller Muskelmasse, sondern hältst dich auch geistig und körperlich hochleistungsfähig.

Wer einen erhöhten Eiweißbedarf während einer Diät komfortabel, kohlenhydratarm und hochkonzentriert decken möchte, kann zu Protein-Drinks oder Protein-Shakes für gut trainierende Sportlerinnen und Sportler mit hohen Zielen greifen. Es ist gar nicht so kompliziert, die Chancen zu erhöhen, um den Jojo-Effekt verhindern zu können.

ABNEHMEN OHNE JOJO-EFFEKT: VERGISS DIE GEWOHNHEITEN

Denke immer daran: Deine alten Ernährungsgewohnheiten sind daran schuld, dass du dich in deinem Körper so unwohl gefühlt hast, dass du überhaupt eine Diät gemacht hast.

Nur, wenn du die alten Fehler jetzt nicht wiederholst, wirst du lange Spaß an deinen Diäterfolgen haben.

Wer sich nicht dauerhaft umstellt und seinen Alltag nicht auf seine neuen Ziele und Wünsche abstimmt, wird kaum den Jojo-Effekt verhindern können.

DRAN BLEIBEN, JOJO-EFFEKT VERMEIDEN

Wer langfristig den Jojo-Effekt verhindern möchte, muss in jeder Hinsicht dran bleiben: Ruhe dich nicht auf deinen Erfolgen aus.
Du musst deinen Wunschkörper weiter pflegen und fordern. Wenn du Sport treibst, sorgst du selbst in Ruhephasen für einen dauerhaft hohen Energieverbrauch, hältst deinen Stoffwechsel hochtourig am Laufen und verringerst die Gefahr, dauerhaft mehr Kalorien zu dir zu nehmen, als dein Körper verbraucht.

So funktioniert die Diät ohne Jojo-Effekt.

FAZIT:

Jede Diät ist nur so gut, wie die Zeit danach. Der Jojo-Effekt kommt unausweichlich, wenn die Diät nur als kurzer Zwischensprint auf dem Weg zur Wunschfigur verstanden wird. Dauerhaft gut in Form wirst du bleiben, wenn die Diät zwar einen Anfang hat, aber kein abruptes Ende.

Vermeidest du die alten Fehler und nutzt stattdessen die gute Laune aus, die beim Blick in den Spiegel unweigerlich kommt, wirst du den Jojo-Effekt vermeiden und ihn in deinem neuen Leben keinen Platz einräumen.

Fang an und bleib dran!

DIESE ARTIKEL KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN:

PROTEINPULVER FÜR FRAUEN | SKINNY FAT LOSWERDEN | BAUCH-BEINE-PO ÜBUNGEN

nach oben